MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

Goldbergwerk in Deutschland?

Fakten zur ehemaligen Goldförderung am Eisenberg

Man glaubt es kaum, aber auch in Deutschland gab es in der Vergangenheit Goldminen, in denen das wertvolle Edelmetall zu Tage gefördert wurde. Einer der bekanntesten Orte ist der Eisenberg bei Korbach, wo bereits im Mittelalter Gold gefördert wurde.

Heute lassen sich die Relikte aus dieser Zeit besichtigen, sodass ein sehr guter Eindruck von den damaligen Abbaubedingungen gewonnen werden kann. Tauchen Sie in diesem Blogeintrag mit uns in den Goldabbau in Korbach ein und erfahren das eine oder andere interessante Detail aus dieser Bergbauperiode.

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Geschichtlicher Überblick

Bereits im Mittelalter waren Goldgräber rund um den Eisenberg unterwegs, um das kostbare Gold aus dem Fels zu hämmern. Davon zeugen noch heute Schächte mit einer Länge von über 20 Kilometer, welche damals mühsam von Hand in den Berg getrieben wurden. Die Hauptzeit der Goldförderung im Eisenberg fand zwischen dem 11. Jahrhundert und dem 17. Jahrhundert statt.

Neben dem Untertagebau lassen sich heute rund um die Stadt Goldhausen auch noch Relikte vom Tagebau aus der damaligen Zeit entdecken. Ähnlich wie bei der Goldsuche am Rhein, wurde Übertage am Eisenberg mit Hilfe von Waschtechniken nach Goldfittern im verwitterten Gestein der Berghänge gesucht.

Insgesamt geht man heute davon aus, dass mehr als eine Tonne Gold am Eisenberg gefördert wurde. Zum Beginn des 15. Jahrhundert gründet sich die Bergbausiedlung Goldhausen am Fuße des Eisenberges, welche sich schnell aufgrund des Bergbaus entwickelte. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts nahmen die Fördermengen ab.

Poltische und wirtschaftliche Wirrungen trugen ebenfalls dazu bei dass der Betrieb dann im ersten Viertel des 17. Jahrhunderts eingestellt wurde. Heute liegen die Bergbaurechte beim Historischen Goldbergbau Eisenberg Verein, welcher seit dem Jahr 2003 ein Besucherbergwerk betreibt. Dies bietet interessierten Besuchern die Möglichkeit einmal in das Innere einen alten Bergwerkschachts zu blicken und sich ein Bild davon zu machen, wie der Goldbergbau in Deutschland damals vonstatten ging.

Auch muss man sich darüber im klaren sein, dass das Bergwerk nicht auf die Goldsuche ausgelegt war, sondern das es sich vielmehr um ein Bergwerk für Eisenerz gehandelt hat. Das Gold bzw. die Goldförderung war nur ein lukratives zusätzliches Einkommen. Hierbei ist zu beachten, dass große Mengen an Gold aufgrund schlechter Abbautechniken verloren gegangen sind. Experten gehen heute davon aus, dass die doppelte Menge des geförderten Goldes nicht verwertet wurde.

Aufgrund der mangelhaften Erfahrung gingen auch in späteren Jahrhunderten die Neuerschließungen nicht auf. Oftmals konnten die anfallenden Kosten in der Anfangsphase nicht aufgefangen werden, bevor ein sich deckender Minenbetrieb eingerichtet werden konnte. Vor allem im 20. Jahrhundert nahmen die Aktivitäten rund um den Eisenberg noch einmal Fahrt auf, ohne das jedoch ein Minenbetrieb eingerichtet werden konnte. Zum Ende des 20. Jahrhunderts wurden die bestehenden Schachtanlagen nur noch dazu genutzt, um Dokumentationen zur Bergbaugeschichte im Eisenberg anzulegen.

Besucherbergwerk Eisenberg erkunden

Das Besucherbergwerk bietet einen sehr guten Einblick in die Bergbaugeschichte. Besucher haben die Möglichkeit zum Teil Schächte zu besuchen und dadurch mehr über die damalige Arbeitsweise zu erfahren. Man muss sich hierbei vorstellen, dass die Schächte nicht mit Maschinen sondern von Hand in den Berg getrieben wurden. So war der Vortrieb nur wenige Zentimeter pro Tag 7 Schicht, wenn man dies einmal in Relation zu 20 Kilometern Schächten legt, wird einem sehr schnell deutlich, wie viel Arbeit hier in den Bergbau investiert wurde. Neben dem Besuch des Bergwerkes lassen sich rund um Goldhausen und Korbach noch weitere Aktivitäten rund um das Thema Gold absolvieren:

  • Goldsucher Rundgang
  • korbacher Musuem
  • Goldwaschen

Wir werden im Laufe des Jahres einmal den Eisenberg mit seinen angeboten rund um das Thema Gold besuchen und dies dann entsprechend an dieser Stelle mit zahlreichen Bildern dokumentieren.

Sollten Sie auch Interesse an einem Besuch im Goldbergwerk Eisenberg haben:

Zechenhaus Goldhausen
Turmweg 4, 34497 Korbach

https://www.goldhausen.de/goldbergbau/besucherbergwerk/