MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

Gold-Lager in der Federal Reserve Bank of New York

Große Mengen Gold werden in der Federal Reserve Bank verwaltet

Wenn Sie immer schon einmal mehr über das Goldlager der Federal Reserve Bank of New York wissen wollten, dann werden Sie in dem nachfolgenden Text eine Reihe von interessanten Informationen finden.

Goldverwahrung in der Federal Reserve Bank of New York

Die Goldverwahrung ist eine von mehreren Finanzdienstleistungen, die die Federal Reserve Bank of New York im Namen des Federal Reserve Systems für sämtliche Zentralbanken, Regierungen und offizielle internationale Organisationen zur Verfügung stellt. Der Goldtresor der New Yorker Federal Reserve Bank befindet sich im Untergeschoss ihres Hauptgebäudes in Manhattan, einem Stadtteil von New York. Anfang der 1920er Jahre wurde dieser Tresor errichtet, um den Kontoinhabern einen sicheren Aufbewahrungsort für ihre monetären Goldreserven zu bieten.

Keines der im Tresor gelagerten Goldstücke gehört der die Federal Reserve Bank of New York oder dem Federal Reserve System. Die New York Federal Reserve Bank agiert lediglich als sicherer Verwahrungsort des Goldes im Namen der Kontoinhaber. Zu den Kontoinhabern zählen die US-Regierung, ausländische Regierungen, andere Zentralbanken und offizielle internationale Organisationen gehören. Einzelpersonen noch Unternehmen des privaten Sektors ist es nicht möglich, Gold im Tresor zu lagern.

Aktueller Goldpreis für 31,1 Gramm Feingold

GewichtPreis
31,1 Gramm1.482,54 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Lagerung des Goldes in der Federal Reserve Bank of New York

Ein Großteil des Goldes im Tresor kam während und nach dem Zweiten Weltkrieg an, da viele Länder ihre Goldreserven an einem sicheren Ort lagern wollten. Die Bestände im Goldtresor stiegen weiter an und erreichten 1973 ihren Höhepunkt, kurz nachdem die Vereinigten Staaten die Konvertierbarkeit von Dollar in Gold für ausländische Regierungen ausgesetzt hatten. In der Spitze enthielt der Tresor über 12.000 Tonnen Währungsgold. Seitdem hat sich die Aktivität der Goldeinlagen und -entnahmen verlangsamt und der Tresor hat einen allmählichen, aber stetigen Rückgang der Gesamtbestände erfahren. Dennoch ist der Tresor auch heute noch der weltweit größte bekannte Aufbewahrungsort für monetäres Gold.

Im Jahr 2019 lagerten in dem Tresor etwa 497.000 Goldbarren mit einem Gesamtgewicht von etwa 6.190 Tonnen. Der Tresor ist dazu ausgelegt, dieses Gewicht zu tragen, weil er auf dem Grundgestein von Manhattan Island ruht, etwa 24 Meter unter dem Straßenniveau und 15 Meter unter dem Meeresspiegel.

Die Goldbarren werden mit einem Aufzug von der Straße in den Keller des Tresors transportiert. Sobald sich die Barren im Tresorraum befinden, werden sie von einer Kontrollgruppe überwacht, die aus drei Vertretern besteht: zwei Mitarbeitern des Goldtresors der New York Federal Reserve Bank und einem Mitarbeiter der internen Revision der New York Federal Reserve Bank. Diese drei Personen müssen jedes Mal anwesend sein, wenn Gold bewegt oder ein Fach im Tresorraum geöffnet wird - selbst beim Auswechseln einer Glühbirne. Dies trägt dazu bei, eine ordnungsgemäße Verwahrung und maximale Sicherheit für das Gold zu gewährleisten.

Alle Barren, die zur Einlagerung in den Tresorraum gebracht werden, werden sorgfältig gewogen, und die Markierungen der Scheideanstalt und des Feingehalts (Reinheit) auf den Barren werden überprüft, um sicherzustellen, dass sie mit den Anweisungen des Einlegers übereinstimmen und in den Aufzeichnungen der New Yorker Federal Reserve Bank festgehalten werden. Dieser Schritt ist von entscheidender Bedeutung, da die New York Federal Reserve Bank bei einer Abhebung genau die Barren zurückgibt, die der Kontoinhaber hinterlegt hat - Goldeinlagen werden nicht als austauschbar angesehen.

Nach dem Verifizierungsprozess wird das Gold in eines der 122 Fächer des Tresors gebracht, wobei jedes Fach das Gold eines einzelnen Kontoinhabers enthält (was bedeutet, dass das Gold nicht zwischen den Kontoinhabern vermischt wird). In seltenen Fällen werden kleine Einlagen auf separat nummerierten Plätzen auf Regalen in einem "Archiv"-Fach platziert, das von mehreren Kontoinhabern gemeinsam genutzt wird. Jedes Fach ist mit einem Vorhängeschloss, zwei Zahlenschlössern und dem Siegel eines Wirtschaftsprüfers gesichert. Die Fächer sind nummeriert und nicht benannt, um die Vertraulichkeit der Kontoinhaber zu wahren. Die New York Federal Reserve Bank erhebt von den Kontoinhabern eine Bearbeitungsgebühr für Goldtransaktionen, einschließlich wenn Gold in den Tresorraum gelangt oder diesen verlässt oder das Eigentum übertragen wird (Wechsel zwischen den Fächern), erhebt aber ansonsten keine Gebühren für die Goldlagerung.

Eingelagerte Goldbarren in der Federal Reserve Bank of New York

Während Goldbarren meist einheitlich sind, gibt es dennoch einige subtile Unterschiede, die neben anderen einzigartigen Merkmalen anzeigen können, wann und wo ein Barren gegossen wurde. Vor 1986 waren die in den Vereinigten Staaten gegossenen Barren im Allgemeinen rechteckige Steine. Derzeit entsprechen die in den USA gegossenen Barren jedoch dem seit langem bestehenden internationalen Standard für die meisten in Übersee gegossenen Barren, die trapezförmig sind. Bei Barren, die in den Vereinigten Staaten nach dem Standard von vor 1986 gegossen wurden, kann die Form eines Barrens auch anzeigen, wo er gegossen wurde. Markierungen auf dem Barren verraten auch Informationen über seine Herstellung. Zum Beispiel identifiziert eine Reihe von Zahlen auf dem Barren oft seine Schmelze - das geschmolzene Gold, aus dem ein Barren hergestellt wurde - während eine andere Reihe seinen Feingehalt oder seine Reinheit angibt. Ein eingeprägtes Siegel einer Scheideanstalt identifiziert oft, wo das Gold gegossen wurde.

Überraschenderweise sind Goldbarren nicht 100 Prozent reines Gold. Wären sie zu 100 Prozent rein, wären die Barren zu verformbar, um ihre Form zu behalten. Dies würde es schwierig machen, sie zu lagern oder zu transportieren. Daher enthält jeder Barren eine kleine Menge von mindestens einem anderen Metall, wie Kupfer, Silber oder Platin. Farbnuancen können auf die Art der Legierung hinweisen, aus der ein bestimmter Barren besteht, egal wie gering sie ist. Zum Beispiel geben Spuren von Silber und Platin dem Gold einen weißlichen Farbton, Kupfer findet sich meist in rötlichen Barren und Eisen erzeugt einen grünlichen Farbton.

Der Marktwert eines Goldbarrens hängt von seinem Gewicht, dem Reinheitsgrad und dem vorherrschenden Marktpreis für Gold ab. Anstelle des Marktpreises, der täglich schwankt, verwendet die New Yorker Federal Reserve Bank den offiziellen Buchwert der USA von 42,2222 $ pro Feinunze für Goldbestände.

Sicherheitssystem des Goldtresors der Federal Reserve Bank of New York

Der Tresorraum wird durch ein umfassendes, mehrschichtiges Sicherheitssystem geschützt, dessen Highlight ein 90 Tonnen schwerer Stahlzylinder ist, der den einzigen Zugang zum Tresorraum schützt. Der 2,74 Meter hohe Zylinder ist in einen 140 Tonnen schweren Stahl- und Betonrahmen eingelassen, der, wenn er geschlossen ist, eine luft- und wasserdichte Abdichtung schafft. Sobald er geschlossen ist, werden vier Stahlstangen in die Löcher des Zylinders gesteckt und die Zeitschaltuhren aktiviert, die den Tresor bis zum nächsten Arbeitstag verriegeln.

Die Sicherheit wird durch die massiven Stahlbetonwände, die den Tresorraum umgeben, und die 24-Stunden-Überwachung der Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Tresors durch Sicherheitskameras sowie den Einsatz von Bewegungssensoren bei geschlossenem Tresorraum weiter erhöht. Die kontinuierliche Überwachung durch die Tresorkontrollgruppe stellt außerdem sicher, dass die ordnungsgemäßen Sicherheitsverfahren jederzeit eingehalten werden. Zusätzlich wird das Gold durch das robuste Gebäudesicherheitssystem der New Yorker und die bewaffneten Polizeikräfte der Federal Reserve geschützt.

Besichtigung des Goldtresors der Federal Reserve Bank of New York

Jedes Jahr besuchen Zehntausende von Besuchern aus der ganzen Welt den Goldtresor im Rahmen einer kostenlosen, öffentlichen Führung durch die Federal Reserve Bank of New York.