MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

Prüfmethoden für die Echtheit von Gold

Echtes Gold vs. Falschgold

Besonders seit dem der Goldpreis in den letzten Jahrzehnten immer weiter in die Höhe geschossen ist, hat sich auch der Markt mit Falschgold immer weiter ausgedehnt. Daher stellen wir Ihnen in diesem Artikel einige Methoden vor, wie die Echtheit von Gold geprüft werden kann.

Leider sind diese Maßnahmen in aller Regel nicht für Privatleute anwendbar, da zum einen die Erfahrung und zum anderen die technische Ausstattung fehlt. Trotzdem finden wir es wichtig, dass Sie als Kunde hinter die Kulissen blicken können, sodass Sie beurteilen können, wie eine Bewertung von Edelmetallen bzw. Gold stattfindet.

Insgesamt gesehen erhalten wir nur sehr wenig Falschgold eingesendet und in den meisten Fällen handelt es sich schon um Gegenstände, welche von den Besitzern als unbekanntes Metall eingestuft wurden. Gerne übernehme wir für solche Fälle eine kostenlose Analyse, sodass Sie Gewissheit darüber erlangen, ob es sich um echtes Gold handelt.

Natürlich sind Sie nicht daran gebunden uns das Gold nach einer Analyse auch zu verkaufen. Viel mehr können Sie sich auch auf unsere Gold-zurück-Garantie berufen. Für diesen Fall findet eine versicherte Rücksendung Ihrer Edelmetalle statt.

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Bestimmung durch Punze

Die einzige Möglichkeit für Sie als Privatperson eine Bestimmung vorzunehmen ist über die Punze. Hierzu müssen Sie die Goldstücke wie Goldschmuck oder Barren nach einer Markierung untersuchen. Bei neueren Schmuckstücken ist die Goldlegierung in Form einer Punze in Promille angegeben. Bei älteren Schmuckstücken wurde zum Teil noch die Angabe in Karat angegeben.

Sicherlich kann auch auf einem gefälschten Gegenstand aus Gold eine Punze geprägt sein, doch in den meisten Fällen bedeutet eine Punze schon eine gewisse Sicherheit. Anders sieht es hingegen aus, wenn kein Stempel auf dem Goldschmuck vorhanden ist. In vielen Ländern ist es durchaus üblich, dass keine Punzierung vorgenommen wird. Für Sie als Kunde bedeutet dies, dass Sie sich auf die Angaben verlassen müssen und keinen Nachweis auf dem Gegenstand haben.

Säuretest mit Gold

Standard in unserem Betrieb ist der Säuretest. Hierzu wird der zu prüfende Gegenstand aus Gold leicht angefeilt bzw. auf einem Stein gerieben. Der leichte Abrieb auf dem Stein wird dann mit einer Säure beträufelt, ergibt sich eine Verfärbung ist die entsprechende Legierung festgestellt. Gibt es keine Reaktion wird eine andere Säure verwendet, so lässt sich schnell und sicher die jeweilige Legierung bestimmen. Mit ein wenig Übung können so am Tag sehr viele Goldgegenstände geprüft werden.

Goldtest mit Magnet

Vor allem bei Goldbarren und Goldmünzen wird oft auch eine Magnetwaage eingesetzt. Vor allem Anbieter aus China verkaufen über das Internet Fake Goldbarren, mit einem leichten Überzug aus Gold und einem Metallkern. Mit Hilfe der Magnetwaage können wir als Goldhändler sofort erkennen, ob zum einen das Gewicht stimmt und zum anderen ob der Goldbarren oder die Goldmünze magnetisch sind.

Röntgenfluoreszenzanalyse

Technisch deutlich mit mehr Aufwand verbunden ist die Röntgenfluoreszenzanalyse. Hierzu muss ein sehr teures Gerät in Anspruch genommen werden. Vor allem bei Zahngold lässt sich so aber sehr genau der mögliche Goldgehalt der Zahngoldlegierung bestimmen. Die Ergebnisse sind absolut exakt und fehlerfrei.