MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

Wie hoch ist der Goldanteil in dem Fußball-Weltmeisterschaft-Pokal?

... und welchen Goldwert hat der Pokal?

Der Fußball-Weltmeisterschaft-Pokal der FIFA zählt zu den wohl bekanntesten und am meisten begehrten Pokalen in der gesamten Fußballwelt. Diese einzigartige Trophäe hat einen ganz besonderen Status und ist aus Gold gefertigt. Der aktuelle WM-Pokal wurde im Jahr 1970 von dem italienischen Künstler Silvio Gazzaniga entworfen und vonder italienischen Designfirma Stabilimento Artistico Bertoni umgesetzt und hergestellt. Zur Fußballweltmeisterschaft 1974 in Deutschland wurde dieser Pokal erstmalig eingesetzt.

Von 1974 bis 2018 wurde die Trophäe der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft von Silvio Gazzaniga 14 Mal an das siegreiche Team des Endspiels übergeben. Die Fußball-Weltmeisterschaft ist ein einzigartiges Ereignis in der gesamten Welt des internationalen Fußballs, welches sich alle vier Jahre wiederholt. Dieser Pokal ist der Nachfolger des Pokals von Jules Rimet, der bislang in die Siegern der Fußball-Weltmeisterschaften von 1930 bis 1970 vergeben wurde.

Ankaufspreis - Goldwert - WM Pokal

LegierungGewichtPreis
750er Gold4927 Gramm170.769,82 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Der neue WM-Pokal ab 1974

Als im Jahre 1970 Brasilien nach den Jahren 1958 und 1962 die brasilianische Nationalmannschaft zum dritten Mal den WM-Titel erlangte, ging die damalige Jules Rimet Trophäe für immer in die Hände der brasilianischen Fußballvereinigung, da es so in den Statuten des damaligen FIFA-Reglements entsprach, dass nach einem dreimaligen Sieg der Pokal beim Sieger dauerhaft verbleibt.

Also musste nach 1970 ein neuer Pokal für die nächste Fußball-Weltmeisterschaft im Jahre 1974 her und die FIFA startete eine internationale Ausschreibung nach einer neuen Trophäe. Unter insgesamt 53 Entwürfen aus der ganzen Welt ging das Team von Silvio Gazzaniga und der italienischen Designfirma Stabilimento Artistico Bertoni als Sieger hervor. Diese Trophäe symbolisiert sowohl einen triumphierenden Sportler als auch die gesamte Welt. Die Idee von Gazzaniga war, das triumphierende Siegesgefühl des siegreichen Fußballers, der die gesamte Welt umarmt.

Form des Fußball-Weltmeisterschaft-Pokals

Bei der eigentlichen Skulptur des Pokals steigen Linien spiralförmig vom Sockel empor. Aus der symbolisierten Welt, welche als kompakte Form gestaltet ist, erscheinen zwei Fußballspieler, die den triumphalen Moment des Sieges erleben und dabei die Welt umarmen.

Der Entwurf von Gazzaniga war entgegen der traditionellen Sportpokale, die es bis zu dieser Zeit gab komplett anders. Dieser neue Entwurf hatte eine massive kreisförmige Basis von der sie sich spiralförmig verjüngt und in die Form von zwei Sportlern mit ausgestreckten Armen mündete, so als ob sie die Welt auf ihren Schultern tragen würden.

Der Pokal wurde im Jahr 2005 von der Designfirma Stabilimento Artistico Bertoni komplett überholt, da die Ringe aus Malachitstein brüchig geworden sind. Diese wurden durch neue Malachitringe ersetzt und die kompletten Flächen auch Gold wurden aufpoliert. Diese kosmetischen Änderungen sind dem Pokal nach 2005 deutlich anzusehen.

Im eigentlichen Sinne handelt es sich nicht um einem Pokal, da man nicht daraus trinken kann, sondern eher einer Trophäe. Auf der Unterseite der runden Standfläche der Original-Trophäe werden die Sieger eingraviert. Da der Platz aber nur begrenzt Raum für zukünftige Titelträger vorhanden ist, wurde nach der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 eine neue Bodenplatte angebracht. Nun werden die Gravuren mit der Siegermannschaft nicht mehr vertikal sondern ringförmig aufgetragen.

Goldwert der Fußball-Weltmeisterschaft-Trophäe

Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaftstrophäe ist 36,8 cm hoch und hat einen Basisdurchmesser von 12,5 cm. Insgesamt wiegt sie 6175 Gramm und hat einen Goldgehalt von 4927 Gramm aus 18 Karat Gold. Die Trophäe ist ausgehöhlt, da sie sonst, da sie aus Gold besteht, viel zu schwer wäre, um sie zu heben. Die Basis der Trophäe enthält zwei Schichten des dunkelgrünen Halbedelsteins Malachit. Da es sich um 18 Karat Gold handelt (d.h. 18 Teile Gold zu 6 Teilen anderer Metalle, d.h. 75% Gold), befinden sich 3695,25 Gramm (118,8 Feinunzen) reines Gold in der Trophäe. Der aktuelle Marktwert des WM-Pokals richtet sich jeweils nach dem aktuellen Goldpreis. Die Herstellungskosten betrugen im Jahr 1972 etwa 5.000 US Dollar.

Da diese einzigartige Trophäe jedoch einen ganz besonderen ideellen Status hat und sehr symbolträchtig ist, ist dieser Pokal unbezahlbar. Daher wird das Original von der FIFA strengstens bewacht und im FIFA World Football Museum in Zürich in der Schweiz aufbewahrt, sodass dem jeweiligen Siegerland einer Fußball-Weltmeisterschaft nur eine vergoldete Replik aus Bronze überreicht wird. Diese Replik bleibt dennoch Eigentum der FIFA und kann auf Verlangen zurückgefordert werden. Bis zum Jahre 2002 hatte der jeweilige Weltmeister die Original-Trophäe zumindest für vier Jahre zur Aufbewahrung bis er eine vergoldete Nachbildung erhielt. Es gibt in der gesamten Geschichte nur eine einzige Person aus dem Privatleben, der im Jahre 1979 eine Nachbildung der WM-Trophäe erhalten hat. Rolf Deyhle erhielt für seine Verdienste für den Weltfußballverband und seinen Entwurf des FIFA-Logos diese einzigartige Auszeichnung.