MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

Fünf gesundheitliche Goldaspekte

Welche gesundheitlichen Vorteile gibt es wenn man Gold trägt?

Schon seit je her wurde Gold als ein Symbol für Reichtum und Macht angesehen. Aber auch heute noch haben Gold und Goldschmuck nichts an Ansehen und Bedeutung verloren. Aber nicht nur als Symbol für Reichtum und Macht machen Gold und Goldschmuck so beliebt sondern auch dass das Tragen von Goldschmuck auch eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen haben kann. Die positiven Eigenschaften von Gold überragen weitaus den Wert als Wertanlage oder Schmuck. Da Gold ein auch ein wirkungsvolles Heilmittel ist. Schon in der Antike sagte man dem Gold Heilkräfte nach, weshalb es damals auch zu medizinischen Zwecken genutzt wurde.

Als eines der ältesten Heilmittel weltweit wird Gold auch heute noch in der Medizin verwendet und kommt bei einigen Erkrankungen wie beispielsweise in der Rheumatherapie, der Zahnheilkunde aber auch in der Homöopathie zur Behandlung von Angstzuständen, Erschöpfungserscheinungen und Depressionen zum Einsatz.

Achten Sie bitte darauf, dass wir keine medizinische Ratschläge geben und diese Informatione einzig Wissensdarbietung dienen. Bei medizinischen Rückfragen konsultieren Sie bitte einen Arzt.

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Gold in der Behandlung von Arthritis und rheumatischen Erkrankungen

So haben amerikanische Wissenschaftler in empirischen Forschungen herausgefunden, dass bestimmte Goldpräparate sich positiv auf rheumatische Erkrankungen auswirken können. So können bestimmte Goldpräparate bei rheumatischen Erkrankungen als Basismedikament eingesetzt werden.

Goldverbindungen zeigen aber erst ihren Erfolg nach etwa sechs Monaten und können die Blutbildung negativ beeinträchtigen, Hautirritationen hervorrufen, Schäden an der Leber und Entzündungen der Mundschleimhäute verursachen. Daher wird eine Behandlung mit Goldpräparaten bei der Rheumatherapie nur noch selten eingesetzt.

Gold als Entzündungshemmer

Da Gold eine antibakterielle Wirkung hat, wird es auch zur Beruhigung von unreiner und irritierter Haut sowie bei Wunden oder Entzündungen angewendet. Die ausgleichende Wirkung von Gold auf die Blutgefäße sorgt für eine freie Zirkulation des Blutes, wodurch der Sauerstoff im Körper reguliert wird und somit zur Heilung beitragen kann.

Gold reguliert die Körpertemperatur

Gold wird ebenfalls zugeschrieben, die Regulierung der Körpertemperatur zu unterstützen. Dies wirkt sich positiv auf den menschlichen Organismus aus uns kann somit das Immunsystem verbessern. Goldsalze, welche in winzigen Mengen eingenommen werden, können das Immunsystem regulieren.

Gold in der Hautpflege

Im Alten Ägypten hat schon Kleopatra für Ihre Schönheit Masken aus purem Gold verwendet. Die Römer verarbeiteten Gold zu einer Paste, um damit unterschiedliche Erkrankungen und Entzündungen der Haut zu behandeln. 

Auch heutzutage finden wir in der modernen Kosmetik zahlreiche Produkte, die mit reinem Gold angereichert sind. Gold ist in kosmetischen Produkten ein kostbarer Wirkstoff, da seine antibakterielle Wirkung sich optimal zur Anwendung bei Hautunreinheiten eignet.  Weiterhin soll Gold die Produktion von Kollagen in der Haut anregen, sodass sie strahlender und jünger erscheint.

Gold in der medizinischen Forschung

Auch zukunftsweisend forschen Wissenschaftler, um Gold als Arzneimittel weiterhin wirkungsvoll einzusetzen. Wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung wird an Goldpräparaten geforscht, die starkes Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen und Blutzuckerstörungen behandeln können. Weiterhin wird von Forschungen im Bereich der Tumortherapie bei an Leukämie erkrankten Patienten berichtet. Dabei sollen Nanogoldbestandteile die Aufnahme von Medikamenten in die Zellen verbessern.