MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

Milchflecken auf American Silver Eagle Münzen

Alles Silber ist anfällig für eine Unvollkommenheit, die als weiße Flecken bekannt ist. Auf Silbermünzen sehen diese weißen Flecken aus wie verschüttete Milch, die auf der Münze eingetrocknet ist, daher der Name, den Münzsammler ihnen gegeben haben - Milchflecken.

Wenn Sie kleine, weiße Flecken auf Ihren American Silver Eagles sehen und sich fragen, was diese unansehnlichen Mängel sind - und warum sie da sind - sind Sie nicht allein.

Aktuelle Preise für Silbermünzen

GewichtAnkaufspreis in Euro
1/2 Unze8,84 €
Unze17,73 €
2 Unzen35,34 €
5 Unzen88,64 €
10 Unzen177,27 €
12 Unzen212,72 €
1000 Gramm570,00 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Phänomen der Milchflecken auf Silbermünzen

Die Fachwelt der Münzsammler wurde erstmals vor einigen Jahren auf die so genannten "Milchflecken" aufmerksam und versucht immer noch, sowohl die Ursache als auch das Gegenmittel zu ermitteln. In vielen Fällen handelt es sich um Milchflecken auf rohen Silbermünzen in Barrenqualität. Was jedoch wirklich für kollektive Verärgerung sorgt, ist das hartnäckige Auftreten von Milchflecken auf numismatisch bedeutsamen Silver Eagles mit Plattenprägung. In Münzforen tummeln sich viele Theorien von erfahrenen Experten auf diesem Gebiet. Viele führen die Ursache für diese winzigen weißen Flecken auf ein von der US-Prägeanstalt verwendetes Waschmittel zurück. Genauer gesagt, scheint es sich um Reinigungsmittelrückstände zu handeln, die nicht abgespült werden, bevor die 999er-Silberplättchen in den Glühofen gelangen. Beim Erhitzen der gereinigten Silberplättchen auf sengende Temperaturen von über 1.000 Grad Celsius werden Reinigungsmittelreste versehentlich in die Oberfläche der Münze eingebrannt. Es kann Wochen, Monate oder sogar Jahre dauern, bis die bedauerliche chemische Reaktion zwischen dem eingebrannten Reinigungsmittel und dem Metall der Münze zum Vorschein kommt.

Bei vielen hochwertigen Silver Eagles treten sie erst lange nach dem Einlegen in schallversiegeltes Plastik auf, so dass sich manche fragen, ob der Verkapselungsprozess selbst die Fleckenbildung beschleunigt. Bislang hat die US-Münzanstalt noch kein Allheilmittel zur Vermeidung von Milchflecken gefunden hat. Ein Teil des Problems, das die Münzanstalt und andere Numismatiker sehen, ist, dass Milchflecken kein Schwarz-Weiß-Problem sind, für das es eine bewährte Lösung gibt. Es scheint keine Erklärung dafür zu geben, warum manche Münzen Flecken aufweisen und andere nicht. Milchflecken treten auf Bullion-, Polierte Platte- und unzertifizierten Silver Eagles aus allen Prägeanstalten auf und können als einzelne Flecken oder als große, fleckige Flecken auf Feldern und Geräten auftreten. Sie tauchen sogar auf U.S.-Gedenkmünzen und anderen modernen Münzen auf. Und diese beunruhigenden weißen Flecken sind nicht nur ein Phänomen der US-Münzen –
sie treten auch auf modernen Silbermünzen aus Kanada, China und Australien auf. Die Royal Canadian Mint (RCM) führt die Milchflecken auf ihren Münzen auf den Reinigungs-und Aufbereitungsprozess des Münzplättchens zurück. Sie verfolgt jedoch einen eher gelassenen Ansatz im Umgang mit den Milchflecken. Die RCM sagt, dass ihre 1-Unzen-Silbermünzen aus dem Ahornblatt genau das sind - Anlagemünzen, die für Metallinvestoren und nicht für Sammler bestimmt sind. Die Verantwortlichen der Münzanstalt in Kanada erklären außerdem, dass das Problem bei ihren Silbermünzen seit der Einführung der Maple Leaf Silbermünzen im Jahr 1988 besteht. Kurz gesagt, die RCM-Mitarbeiter sagen, dass sie nichts gegen die Flecken unternehmen können. Zum jetzigen Zeitpunkt scheint es wenig Hoffnung zu geben, dass die RCM in absehbarer Zeit Experten zur Behebung des Problems einsetzen wird.

Entfernung von Milchflecken

Während Münzbeamte auf beiden Seiten der nördlichen Grenze der Vereinigten Staaten und in Übersee mit der Uneinigkeit über Milchflecken zu kämpfen haben, zerbrechen sich Münzsammler auf der ganzen Welt den Kopf und suchen im Internet nach Antworten - und Elixieren. Der Suchbegriff "Weiße Flecken entfernen Silver Eagles" führt bei Google zu mehr als 100.000 Ergebnissen, und die erschreckenden Lösungen, die man online findet, reichen von haarsträubenden Schmucktüchern bis hin zu Backpulver und Zahnpasta. Auch die allseits beliebten Mittel zum Eintauchen in Silber werden häufig als mögliche Lösung genannt. Numismatik-Experten haben einige kluge Ratschläge zur Entfernung von Milchflecken. Aceton wird, wie viele Münzsammler wissen, häufig als sichere Methode zur Entfernung von PVC-Rückständen und anderen Fremdkörpern von Münzoberflächen verwendet. Chemisch reines Aceton kann bei der Entfernung der Flecken helfen. Wenn Sie
sich für Aceton entscheiden, sollten Sie natürlich unbedingt im Baumarkt vorbeischauen, denn die meisten Nagellackentferner auf Aceton-Basis, die Sie im Kosmetiksortiment Ihres Lebensmittelgeschäfts finden, sind kein reines Aceton und enthalten oft Zusatzstoffe, die Ihre Münze beschädigen können. Bevor Sie Aceton auf Ihre mit Milchflecken übersäten Silbermünzen tropfen, sollten Sie unbedingt die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen treffen. Verwenden Sie Aceton nur in einem gut belüfteten Raum, tragen Sie Handschuhe, und halten Sie die brennbare Chemikalie von Funken und Flammen fern.

123