MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

999 Silber

Vielfältige Verwendung von 999 Silber

999er Feinsilber ist im Grunde reines Silber. Es wird vor allen Dingen in der Münzprägung und für die Schmuckherstellung benutzt. Die lateinische Bezeichnung lautet Argentum. Silber ist ein weiches, leicht formbares Edelmetall, das sich ausgezeichnet zur Prägung von Silbermünzen eignet. Silber wird aus Silber-, Blei- oder Kupfererz gewonnen. In Deutschland sind die Abbaugebiete im Erzgebirge und im Harz wohl die bedeutendsten.

Nachdem mit je nach Erzart unterschiedlichen Methoden das Silber von den anderen Bestandteilen getrennt wurde, wird es mithilfe eines elektrolytischen Verfahrens gereinigt. Als Kathode dient hier ein Silberblech. Während minderwertige Metalle sich im Anodenschlamm ablagern, setzen sich die reinen Silberanteile an der Kathode fest. Edlere, im Erz enthaltene Metalle wie Platin oder Gold lagern sich unter der Elektrode ab. So könnte man im weitesten Sinne davon ausgehen, dass bei der Silbergewinnung auch Gold und Platin gewonnen werden kann.

Zurück bleibt also reines Silber. Da eine komplette Reinigung nicht zu 100 Prozent zu garantieren ist, erhält das gewonnene Feinsilber die Bezeichnung 999er Silber. Aufgrund der weichen Beschaffenheit dieses Metalles wurde rasch erkannt, dass es sich hervorragend prägen lässt. Deshalb werden auch heute noch besondere Gedenkmünzen ausschließlich aus 999er Feinsilber hergestellt. Auch hochwertiger Silberschmuck ist aus diesem Material. Silber hat jedoch die Eigenschaft, zu oxidieren. Es läuft an, wie man im Volksmund sagt. Deshalb müssen Gegenstände aus 999er Feinsilber regelmäßig gereinigt werden. In der Schmuckherstellung hat man inzwischen ein Verfahren erfunden – die Rhodinierung -, die das Anlaufen von Silberschmuck verhindert.

Hoher Silberpreis für 999 Silber

Auch wenn die steigenden Goldpreise eher Schlagzeilen machen als der 999 Silber Tageskurs, so haben sich doch beide Edelmetallpreise in den letzten Jahren nur positiv und stetig nach oben entwickelt. Denn beide Metalle werden sowohl in der Industrie immer mehr gebraucht als auch von privaten Verbrauchern und Anlegern stärker nachgefragt. Das drück den Gold und Silber Tagespreis also unaufhaltsam nach oben. Und so lohnt es sich damit auch immer mehr, wenn man sein altes Gold und Silber, zum Beispiel in Form von ungeliebtem Schmuck verkauft. Denn beim Gold und 999 Silberankauf kommt es nur auf das Metall an sich und nicht darauf an, ob es nun als Uhr oder Münze verarbeitet ist. Doch wer einen besonders attraktiven Silber Tageskurs erzielen möchte, der sollte den Ankauf besser doch im Internet über Zahngold123 tätigen.

Das ist damit zu begründen, dass die Ankäufer im Internet Ihren Kunden oftmals einen attraktiveren Feinsilber Tagespreis gewähren können. Auch gerade wegen dieser eindeutigen finanziellen Vorteile haben bereits sehr viele zufriedene Kunden diese Möglichkeit zum Silberankauf über Zahngold123 effektiv für sich genutzt.

Zudem ist das Ganze auch sehr einfach, denn man sendet die 999 Silberwaren ganz einfach und diskret auf dem Postweg zu. So muss niemand wissen, wie viel Silber man wirklich besitzt. Wir prüfen die Waren bei Erhalt und legt den endgültig zu zahlenden Preis fest. Dieser berechnet sich laut den aktuellen Tageskonditionen sowie dem Gewicht und Silbergehalt der Artikel. Sind diese Berechnungen abgeschlossen, bekommen die Kunden das Geld ausbezahlt.