MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

Der Unterschied zwischen Zahngold und normalem Gold

Gold eignet sich hervorragend für Schmuck, aber was ist mit zahnmedizinischen Anwendungen? Was ist Zahngold? Wie unterscheidet es sich von normalem Gold? Wie Sie vielleicht schon erraten haben, ist Zahngold nicht genau dasselbe wie normales Gold.

Reines Gold ist sehr verformbar und eignet sich nicht für die Verwendung im Mund, wo die Kaukräfte das Metall verformen können. Aus diesem Grund wird reines (24-karätiges) Gold nicht für Zahnkronen oder andere zahnärztliche Arbeiten verwendet.

Stattdessen wird eine Legierung aus Gold und anderen Metallen verwendet. Diese Legierungen sind nützlich, weil sie die Festigkeit von Gold erhöhen und gleichzeitig seine einzigartigen Eigenschaften wie Korrosionsbeständigkeit und Haltbarkeit erhalten.

Aktuelle Ankaufspreise für Zahngold und Feingold

GoldartGewichtGoldlegierungAnkaufspreis
Dentalgold1 Gramm750er Gold41,30 €
Dentalgold1 Gramm600er Gold33,21 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Grundtypen der Zahngoldlegierung

Es gibt drei Grundtypen von Zahngoldlegierungen, und zwar

  • Edelmetall (hochedle Legierung) - Diese Legierung besteht zu mindestens 60 % aus hochedlen Metalllegierungen, die in der Regel Gold, Palladium und Platin enthalten. 40 % des Metallanteils müssen aus Gold bestehen.
  • Halbedelmetall (Edelmetalllegierung) - Diese Art von Legierung besteht aus mindestens 25% Edelmetall, einschließlich Gold
  • Nicht-Edelmetall-Legierung (Nicht-Edelmetall) - Diese Art von Legierung wird in der Regel aus einer Mischung aus Chrom, Nickel und Gold hergestellt und enthält etwas Gold, aber weniger als 25 % Edelmetall nach Gewicht.

Je höher der prozentuale Anteil von Gold und Edelmetallen in der Legierung ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Zahnersatz im Mund korrodiert oder oxidiert. Das liegt daran, dass Gold und andere Edelmetalle gegen Korrosion und Schäden durch Mundsäure immun sind. Da sie eine gelb- oder weißgoldene Farbe haben, werden Goldkronen in erster Linie für die Restauration von Backenzähnen und Prämolaren verwendet. Manche Menschen wünschen sich auch Goldkronen für ihre Frontzähne. Diese Wahl ist oft eher ein modisches Statement, das von bekannten Rappern populär gemacht wurde.

Allergien

Wenn Sie eine Metallallergie haben, z. B. eine Nickelallergie, sollten Sie Ihren Zahnarzt darüber informieren, bevor eine Goldkrone angefertigt wird. In diesen Fällen sollte eine hochedle Legierung verwendet werden, die kein Nickel oder andere gängige Metalle enthält, die allergische Reaktionen hervorrufen.

Warum wird Gold für zahnärztliche Arbeiten verwendet?

  • Es gibt eine Reihe von guten Gründen, warum Gold immer noch für zahnärztliche Arbeiten verwendet wird und nicht Porzellan oder andere Keramikmaterialien. Erstens hält Gold der Kraft des Kauens problemlos stand. Es wird unter Druck nicht brechen oder abplatzen, denn Gold und andere Metalle sind flexibel genug, um auch dem stärksten Biss standzuhalten.
  • Außerdem tragen Goldkronen und -füllungen nicht zu einer zusätzlichen Abnutzung des gegenüberliegenden Zahns bei. Das Metall ist ungefähr so weich wie Zahnschmelz, so dass es eine gute Wahl für Patienten ist, die mit den Zähnen knirschen.
  • Goldzahnersatz ist außerdem sehr widerstandsfähig gegen Mundsäure, Bakterien und Korrosion, so dass es sich um eine der langlebigsten Methoden der Zahnrestauration handelt. Goldkronen und andere zahnmedizinische Arbeiten aus Gold können bei richtiger Pflege leicht Jahrzehnte überdauern, und es ist nicht ungewöhnlich, dass Goldrestaurationen 50 Jahre lang halten.

Welche Auswirkungen haben Goldkronen auf die Gesundheit?

Goldkronen, d. h. Goldzähne, haben keine negativen Auswirkungen auf Ihre Gesundheit. Wenn sie gut gemacht sind, können sie sogar länger halten als Porzellan oder andere Arten von Kronen. Goldkronen sind stark und widerstandsfähig gegen Abnutzung und Erosion. Das Gold selbst hat außerdem antibakterielle Eigenschaften, die dazu beitragen können, zweite Karies zu verhindern und die Langlebigkeit des Zahns zu erhöhen. Und schließlich hat das Gold einen Wiederverkaufswert, wenn es einmal ersetzt werden muss. Bei der Zahnrestauration kann es sich um eine Zahnkrone, ein Inlay oder ein Onlay handeln.

Gold ist eines der wertvollsten und nicht reaktionsfreudigsten Metalle, die es gibt. Daher korrodiert und rostet Gold nicht so stark wie andere Materialien wie Chrom- oder Kobaltlegierungen, obwohl es sich bei Gold, das im Mund verwendet wird, meist um eine Legierung handelt. Nichtsdestotrotz ist Gold das biokompatibelste und langlebigste Metall, das als Zahnersatz verwendet werden kann. Goldlegierungen sind anderen Restaurationsmaterialien wie Amalgam weit überlegen, bei denen mit der Zeit Quecksilber im Mund freigesetzt wird. Gold gilt als das sicherste Material für die Zahnrestauration und als Goldstandard für Zahnreparaturen.

Kosten

Da Gold jedoch sehr teuer ist, kann eine Goldkrone mehr kosten als eine Porzellankrone. Die höheren Kosten spiegeln sich im Allgemeinen in den Laborgebühren wider, nicht im Honorar Ihres Zahnarztes.

Was geschieht mit dem Gold von alten Zahnkronen?

Obwohl eine Goldkrone lange hält, nutzt sie sich irgendwann ab. In diesem Fall müssen der Zahnarzt und der Patient entscheiden, ob die Krone ersetzt werden soll oder ob der Zahn verloren geht. In der Regel kann eine neue Krone aufgesetzt werden, die den Zahn mehr bedeckt, um den neu beschädigten oder unansehnlichen Bereich zu überdecken. Die alte Goldkrone kann auf verschiedene Weise entfernt werden. In der Regel bleibt bei der Entfernung der Krone eine gewisse Menge Metall übrig. Früher behielt der Zahnarzt in der Regel das (meist wertvolle) Metall. Das sich die Zeiten geändert haben, gehört das entfernte Metall dem Patienten. Der Wiederverwertungswert des alten Metalls ist nicht so hoch wie bei dem gleichen Gewicht des neuen Metalls, da es in die verschiedenen Metalle aufgeteilt werden muss, aus denen die Legierung besteht. Aber es hat trotzdem einen gewissen Wert.

Auf jeden Fall ist Ihre alte Goldkrone etwas wert. Sie können den Wert der Krone genauso gut für sich selbst nutzen. Sie haben die Möglichkeit, das Zahngold an einen seriösen Online-Goldankauf zu einem guten Preis zu verkaufen. Viele Menschen haben auch noch alte Goldkronen oder Brücken von ihren Verbliebenen in einer Schublade oder Schachtel versteckt und wissen nicht recht, was damit anzufangen. Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, werden Sie vielleicht überrascht sein zu erfahren, dass Sie bei einem Verkauf oftmals noch eine stattliche Summe erlangen können.

Dentalgold an Zahngold123.de verkaufen

Einfach gestaltet sich der Ankauf von Zahngold über unser Portal. Wir sind seit vielen Jahren am Markt aktiv und können Ihnen verschiedene Optionen zur Ankaufsabwicklung anbieten. Berechnen Sie unverbindlich den Ankaufspreis mit unserem Goldrechner. Aufgrund dieser Berechnung können Sie dann entscheiden, ob ein Ankauf für Sie über unser Portal in Betracht kommt.

Sobald Ihre Sendung unser Labor erreicht, nehmen wir die Bewertung vor und teilen Ihnen den möglichen Ankaufspreis mit. Nun können Sie überlegen, ob Sie dem Angebot zustimmen oder auf die Gold-zurück-Garantie zurückgreifen. Die gesamte Transaktion ist innerhalb von wenigen Werktagen abgeschlossen.

Überlegen Sie nicht lange und gehören auch Sie zu den zahlreichen zufriedenen Kunden von Zahngold123.de.