MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

5 Mark, 10 Mark, 20 Mark Goldmünze

Im Deutschen Kaiserreich, zwischen 1871 und 1918, war die Mark die anerkannte Reichswährung. Man kennt sie auch als Goldmark, diesen Namen benutzte man allerdings erst ab dem Jahr 1914. Die Goldmark war eigentlich nur das Münzgeld, dass damals verwendet wurde. Da das Papiergeld plötzlich seinen Wert verlor, wurde das Münzgeld auf einen Schlag wieder so viel Wert, wie das Material aus dem es gefertigt war. Der Begriff der Goldmark ist bis heute erhalten worden und wird bei Elementar- oder Feuerversicherungen auch heute noch benutzt. Durch den Nennwertfaktor wird der Wert der Goldmark in die hiesige Währung umgerechnet. Der Nennwertfaktor wird zudem noch regelmäßig angepasst.

Münzprägestatten der Goldmark Münzen:

Goldmark Kurantmünzen 20 Mark, 10 Mark und 5 Mark

Die Goldmark ist eine gedeckte Kurantmünze. Das bedeutet, dass sich der Wert der Münze mit dem Wert des verwendeten Goldes deckt. Einzig der Nennwert ist abweichend, denn es gibt eine 5 Goldmark Münze, eine 10 Goldmark Münze und eine 20 Goldmark Münze. Die Goldmark hat 21,6 Karat und einen Feingehalt von 900/1000. Ein Teil der Münze besteht aus Kupfer, was der Goldmark ihre typische rötliche Färbung gibt. Besonders die 20 Mark Münze und die 10 Mark Münze wurden von der damaligen Bevölkerung sehr gut angenommen. Ganz anders erging es der 5 Mark Münze, sie wurde nicht lange herausgegeben. Die Goldmark wurde zu ihrer Zeit zwar sehr zahlreich hergestellt aber viele der Kurantmünzen gingen verloren, sodass diese Münze heute bei Sammlern sehr großes Interesse weckt. Natürlich müssen die Sammlermünzen eine gute Qualität aufweisen und dürfen nicht beschädigt oder zerkratzt sein. Die 10 Goldmark Münzen sind besonders beliebt, da sie in einer kleineren Auflage produziert wurden als die 20 Goldmark Münzen. Die 20 Goldmark Münzen kann man heute noch bequem am Bankschalter kaufen, man bezahlt jedoch etwas mehr als den reinen Materialwert dafür. Im Kaiserreich gab es auch Scheidemünzen aus Silber, mit einem Feingehalt von 900/1000. Diese Münzen waren jedoch nicht durch ihren Edelmetallgehalt gedeckt.

  • Land: Deutschen Kaiserreich
  • Kontinent: Europa
  • Hersteller: Deutsche Münzprägestätten
  • Feinheit: 900/1000 Gold
  • Nennwert: 5 Mark, 10 Mark und 20 Mark
  • Typ: Goldmünze