MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

Scheideanstalt

So wird Gold geschieden

Edelmetalle wieder zu verkaufen, um die Edelmetalle wieder Zyklus hinzuzufügen ist nachhaltig. Dadurch das Edelmetalle wieder aufs neue verwendet werden können, werden wertvolle Ressourcen eingespart, welche bei der Förderung von Gold und Co. zum Einsatz kommen.

Auch sorgt die Rückführung von Edelmetallen für eine gewisse Preisstabilität, da die Nachfrage nach Gold zum Teil aus den wieder neu getrennten Altgoldstücken gewonnen werden kann. Diese Aufgabe übernimmt eine Scheideanstalt, wobei dieser Begriff mittlerweile sehr inflationär gebraucht wird. So ist der Edelmetallankauf nicht gleichbedeutend mit einer Scheideanstalt. In vielen Fällen arbeitet die Edelmetallbranche mit der Scheideanstalt oder auch unter dem Namen Affinerie bekannt zusammen.

Für Privatkunden hingegen sind Scheideanstalten in aller Regel keine Alternative, da die Scheide- und Personalkosten für eine Kleinscheidung viel zu hoch wären, sodass es sehr hohe Abzüge beim Ankaufspreis geben würde. Hier geht der Goldankauf in Vorleistung und zahlt den Kunden auch für Kleinmengen ansprechende Ankaufspreise aus.

Viele verschiedene Ankaufsgegenständen von zahlreichen Kunden, werden dann zu einer Scheidgutsendung zusammengefasst und bei der Scheideanstalt geschieden. Dies bedeutet, dass die Edelmetallgegenstände nach Edelmetallen getrennt und nichtedelmetallhaltige Metalle ausgesondert werden. Am Ende des Prozesses bleiben verschiedene Edelmetallbarren übrig, welche in den
unterschiedlichsten Branchen wieder eingesetzt werden.

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Fazit zur Scheideanstalt

Zusammengefasst sind Edelmetallankäufer keine Scheideanstalten, da eine Trennung der Edelmetalllegierungen nicht vom Ankäufer vorgenommen wird. Viel mehr sind Scheideanstalten die Ansprechpartner für Goldankäufer, welche in regelmäßigen Abständen größere Mengen Edelmetalllegierungen verkaufen.

Hierbei ist es nicht selten das hohe zweistellige oder gar dreistellige Kilogramm Scheidgutsendungen an die Scheideanstalt zur Bearbeitung gesendet werden. Die Scheideanstalten sind in aller Regel nicht für das Privatkundengeschäft ausgelegt.

Es fehlen kleine Scheideöfen als auch die notwendigen Mitarbeiter zur Analyse der Ankaufsgegenstände. Hier haben die Goldankäufer gut ausgebildetes Personal, welches mit verschiedenen Methoden die eingesendeten Edelmetalle analysieren kann und den Kunden ohne Schmelze ein Angebot unterbreiten.

Die Goldankäufer gehen hierbei immer das Risiko ein, dass ein Gegenstand letztendlich einen geringen Edelmetallgehalt aufweist. Für Endkunden ist der Goldankauf über das Internet ein sehr bequemer Weg, um schnell und sicher Gold verkaufen zu können. Wir von Zahngold123.de sind seit vielen Jahren am Markt aktiv und bieten unseren Kunden mehrere einfache Versandoptionen an.

Lesen Sie sich bitte unsere Verkaufsanleitung durch und entscheiden, Sie sich dann für die passende Versandart. Nach Eingang der Sendung wird umgehend die Analyse vorgenommen und Ihnen der Ankaufspreis mitgeteilt. Sollten Sie mit dem Ankaufspreis einverstanden sein, zahlen wir Ihnen den ermittelten Preis umgehend aus. Alternativ steht Ihnen auch der Widerruf in Form unserer Gold-zurück-Garantie zur Verfügung. Lernen Sie uns und unsere Arbeitsweise besser kennen, in dem Sie einen Blick auf unsere unabhängig verwalteten Kundenbewertungen werfen. Wir hoffen auch Sie bald als neuen Kunden für den online Goldankauf von Zahngold123.de gewinnen zu können.