MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 76 11 85 01

UNTERSCHIEDE VON SILBER, PLATIN UND WEIßGOLD

Auf den ersten Blick sind Platin, Silber und Weißgold praktisch vergleichbar. Wenn es zum Besipiel darum geht, einen Verlobungsring oder einen Ehering zu kaufen, werden die Unterschiede zwischen diesen ähnlich aussehenden Edelmetallen sehr deutlich, sowohl in Bezug auf die Qualität als auch auf den Preis. Wir erläutern die Vor- und Nachteile von Platin, Silber und Weißgold, damit Sie das richtige Metall für Ihren Hochzeitstag auswählen können.

Inhaltsverzeichnis

  • Preise für Silber, Platin und Weißgold
  • Farbe und Pflege
  • Gewicht und Härte
  • Kosten
  • Fazit

Preise für Silber, Platin und Weißgold

Legierung1 Gramm5 Gramm20 Gramm50 Gramm
925 Silber0,54 €2,70 €10,80 €27,00 €
900 Weißgold47,93 €239,65 €958,60 €2.396,50 €
750 Weißgold39,86 €199,30 €797,20 €1.993,00 €
585 Weißgold30,96 €154,80 €619,20 €1.548,00 €
950 Platin25,30 €126,50 €506,00 €1.265,00 €
750 Platin20,92 €104,60 €418,40 €1.046,00 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

FARBE UND PFLEGE

Silber

Vorteil: Sterlingsilber hat eine gräulich-weiße Farbe und einen eleganten Glanz. Die kühlen Untertöne des Silbers ergänzen Edelsteine und bringen sie zur Geltung.

Nachteil: Silber ist sehr anfällig für Anlaufen. Feuchtigkeit, Nässe und Luftschadstoffe können sich mit den anderen Metallen in Sterlingsilber vermischen und Ihren Ring schnell verfärben. Silberschmuck muss daher regelmäßig gereinigt und separat gelagert werden.

Platin

Vorteil: Platin hat von Natur aus eine brillante, grau-weiße Farbe und kann bei Bedarf schnell poliert werden, um seinen Glanz wiederherzustellen. Platin ist wegen seiner Haltbarkeit, Schönheit und Seltenheit sehr begehrt. Es ist auch hypoallergen, also das perfekte Metall für Menschen, die auf bestimmte Materialien allergisch reagieren.

Nachteil: Mit der Zeit entwickelt Platin eine Patina, die den Glanz des Rings trübt. Dies kann jedoch auch als Vorteil gewertet werden, denn manche Trägerinnen bevorzugen einen etwas verblassten Verlobungsring aus Platin, da er den Diamanten größer erscheinen lässt.

Weißgold

Vorteil: Weißgold ist eine Mischung aus Gelbgold und dem Legierungsmetall Nickel. Anschließend wird es mit Rhodium, einem teuren Edelmetall, beschichtet. Dadurch erhält Weißgold ein spiegelndes Aussehen und eine spiegelnde Oberfläche.

Nachteil: Die Rhodiumbeschichtung wird unweigerlich verblassen, so dass Ihr ehemals weißgoldener Ring einen Gelbstich bekommt. Sie müssen Ihren Ring regelmäßig nachplattieren lassen, um seinen ursprünglichen brillanten weißen Glanz zu erhalten.


GEWICHT UND HÄRTE

Silber

Vorteil: Silber ist ein weißlich-graues Edelmetall, das in seiner reinsten Form das weichste der drei genannten Materialien ist, was es anfällig für Kratzer und Schrammen macht. Reines Silber ist sogar so weich, dass es normalerweise mit anderen Metallen gemischt werden muss, um es haltbarer zu machen. Daher gibt es Sterlingsilber, das aus einer Mischung von reinem Silber und Kupfer besteht. Sterlingsilber ist etwas härter als Gold und daher weniger anfällig für Kratzer, die bei einem Schmuckstück, das täglich benutzt wird, unvermeidlich sind.

Nachteil: Die Härte von Sterlingsilber ist sowohl ein Vor- als auch ein Nachteil. Die Kehrseite ist, dass es für Juweliere schwierig ist, Silber mit feinen Details zu gravieren. Wenn Sie also das Aussehen eines sehr detailliert geschnitzten Ringes lieben, werden Sie vom endgültigen Aussehen eines Silberrings enttäuscht sein.

Platin

Vorteil: Platin ist ein unglaublich haltbares Metall. Es zerkratzt nicht so leicht und erfordert daher nicht so viel regelmäßige Pflege wie Silber oder Weißgold. Außerdem sind Diamanten oder Edelsteine unglaublich sicher, wenn sie in Platin gefasst sind.

Nachteil: Die Dichte von Platin macht es zu einem schwereren Metall. Manche Trägerinnen und Träger mögen das schwere Gefühl von Platin an ihrem Finger, andere empfinden es als lästig.

Weißgold

Vorteil: Wie Gelbgold ist auch Weißgold ein sehr weiches Metall. Das macht Weißgold zur perfekten Wahl, wenn Sie einen Ring mit viel Filigran wünschen, ein unglaublich kunstvolles Muster aus Arabesken, das mit unglaublich feinem Weißgolddraht hergestellt wird.

Nachteil: Weißgold ist sehr anfällig für Kratzer. Bei häufigem Tragen besteht daher die Gefahr, dass Ihr Ring beschädigt wird.


KOSTEN

Silber

Vorteil: Silber ist bei weitem das preisgünstigste Edelmetall dieser Gruppe, da es das häufigste der drei Metalle ist.

Nachteil: Silber wird jedoch nicht als Anlagemetall eingestuft, wie es bei Gold der Fall ist. Obwohl Sie wahrscheinlich nicht vorhaben, Ihren Verlobungsring in nächster Zeit zu verkaufen, könnte es schwieriger sein, einen interessierten Käufer zu finden.

Platin

Vorteil: Langfristig gesehen muss ein Platinring nur minimal gewartet werden - und die kleinen Abstecher zum Juwelier für die Reinigung und Neubeschichtung von Silber und Weißgold summieren sich wirklich.

Nachteil: Platin ist viel teurer als Silber und Weißgold. Da Platin ein schweres Edelmetall ist und nach Gewicht verkauft wird, steigen auch die Gesamtkosten.

Weißgold

Vorteil: Als Legierungsmetall ist Weißgold in verschiedenen Reinheitsgraden erhältlich; je höher der Anteil an reinem Gold ist, desto teurer wird Ihr Ring sein. Allerdings können Sie den Reinheitsgrad von Weißgold an Ihr Budget anpassen.

Nachteil: Weißgold ist insgesamt immer noch teurer als Silber. Außerdem müssen Sie dafür bezahlen, dass Ihr Schmuck regelmäßig poliert und mit Rhodium überzogen wird, um ihn zu erhalten.