MO - FR 10 - 18 UHR
Hotline 040 64539254

Gold - Eigenschaften & Wert

Gold, eines der faszinierendsten und begehrtesten Edelmetalle der Menschheitsgeschichte, hat seit jeher eine besondere Faszination auf Menschen ausgeübt. Ob als Wertspeicher, Schmuck oder industrieller Rohstoff, die Verwendung von Gold erstreckt sich über zahlreiche Bereiche und hat eine vielfältige Geschichte. Seine zeitlose Attraktivität und seine einzigartigen Eigenschaften machen es zu einem bedeutenden Akteur auf den globalen Finanzmärkten und in der Weltwirtschaft. 

In diesem Zusammenhang lohnt es sich, einen genaueren Blick auf die verschiedenen Aspekte von Gold zu werfen - von seiner Bedeutung in der Geschichte bis hin zu seiner Rolle als Investitions- und Handelsgut in der modernen Welt.

Live Edelmetall Rechner

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Gold früher und heute

Gold hat eine lange und faszinierende Geschichte, die sich durch verschiedene Epochen und Kulturen erstreckt. Hier ist ein historischer Abriss vom Altertum bis zur Moderne:

Antike

Schon in der Antike spielte Gold eine bedeutende Rolle. Es wurde von Zivilisationen wie den alten Ägyptern, Sumerern, Griechen und Römern als Währung, Schmuck und Statussymbol verwendet. Das alte Ägypten war bekannt für seine Goldschätze, die in Gräbern und Tempeln gefunden wurden. In Griechenland und Rom wurde Gold für Münzen und kunstvolle Schmuckstücke geschätzt.

Mittelalter

Während des Mittelalters behielt Gold seine Rolle als Währung bei, insbesondere während des byzantinischen Reiches und des islamischen Kalifats. In Europa wurden Goldmünzen wie der byzantinische Solidus und der arabische Dinar weit verbreitet. Gold spielte auch eine wichtige Rolle im religiösen Kontext, da es für die Verzierung von Kirchen und religiösen Artefakten verwendet wurde.

Renaissance und Kolonialzeit

Die Entdeckung neuer Goldvorkommen in Amerika während der Zeit der Entdeckungen im 15. und 16. Jahrhundert führte zu einem enormen Goldrausch. Spanien und Portugal sammelten riesige Mengen an Gold aus ihren Kolonien und trugen dazu bei, den europäischen Handel und die Wirtschaft zu prägen. Gold wurde auch als Zahlungsmittel in den Handelsnetzwerken zwischen Europa, Afrika und Asien verwendet.

Moderne Zeit

Im 19. Jahrhundert wurden viele Länder vom Goldstandard angezogen, der vorschrieb, dass Währungen durch eine bestimmte Menge Gold gedeckt sein mussten. Dies führte zu einem verstärkten Goldabbau und einem Wettlauf um Goldvorkommen in verschiedenen Teilen der Welt. Der Goldstandard dominierte die internationale Währungsordnung bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, als viele Länder aufgrund der wirtschaftlichen Belastung durch die Weltkriege und der Großen Depression davon abrückten.

Moderne Finanzmärkte

Heute spielt Gold eine vielfältige Rolle in den globalen Finanzmärkten. Es wird als Absicherung gegen Inflation und wirtschaftliche Unsicherheit betrachtet und dient als sicherer Hafen für Anleger in turbulenten Zeiten. Der Goldhandel erfolgt über verschiedene Instrumente wie physisches Gold, Gold-Futures, Gold-ETFs und andere derivative Produkte.

Aktueller Ankaufspreise für Goldlegierungen

GoldlegierungGewichtAnkaufspreise
999 Gold1 Gramm58,88 €
986 Gold1 Gramm58,20 €
916 Gold1 Gramm54,00 €
900 Gold1 Gramm52,47 €
750 Gold1 Gramm44,14 €
585 Gold1 Gramm34,48 €
375 Gold1 Gramm21,51 €
333 Gold1 Gramm58,88 €

Der Unterschied von 9999 vs. 999 Gold: Was ist Feingold?

Der Feingehalt eines Gegenstandes aus Gold, sei es eine Goldmünze oder Goldbarren etc. gibt das Gewicht des darin enthaltenen Edelmetalls an. Die beinhaltet ebenso die unedlen Metalle und /oder andere Elemente in diesem Gegenstand. Bei Goldschmuck werden "unedle Metalle" hinzugefügt, um die Härte und Haltbarkeit des Schmuckstücks zu erhöhen. Was ist jedoch der Unterschied zwischen 9999 und 999 Feingold, wenn es um reines "24-karätiges" Gold geht? 

Zunächst müssen Sie verstehen, wie Gold gemessen wird. Es gibt zwei gängige Methoden zur Messung des Feingehalts von Gold: Zum einen die Feingehaltsskala in Millimetern und zum anderen das Karatmaß. Das Karatmaß wird eigentlich nur für Gold verwendet wohingegen Diamanten werden in Karat mit einem "c" gemessen.

Feingehalt in Tausendstel vs. Karat

Der Feingehalt in Tausendstel ist ein System zur Angabe der Reinheit von Platin-, Gold- und Silberlegierungen in Teilen pro Tausend der Masse des reinen Metalls in der Legierung. Das Karat ist ein Bruchteil für die Reinheit von Goldlegierungen, und zwar in Teilen Feingehalt pro 24 Teile auf ein Ganzes.

Aufschlüsselung des Feingehalts von Gold gängiger Goldsorten

  • 417 Gold - 10 Karat - Gold mit einem Reinheitsgrad von 41,7
  • 585 Gold - 14 Karat - Gold mit einem Reinheitsgrad von 58,5
  • 750 Gold - 18 Karat - Gold mit einem Reinheitsgrad von 75%
  • 916 Gold - 22 Karat - Gold mit einem Reinheitsgrad von 91,67%
  • 999 Gold - 24 Karat - Gold mit einem Reinheitsgrad von 99,99 %

Der Feingehalt von Gold wird nach der Raffination bestimmt. Aufgrund der unterschiedlichen Technologien und Standards auf der ganzen Welt geht nicht jeder auf die gleiche Weise vor. So beträgt der weltweit akzeptierte Mindestfeingehalt von Gold 99,5 %. Obwohl die meisten europäischen und nordamerikanischen Kunden einen Reinheitsgrad von 99,99 % und mehr erwarten, ist dies vor allem eine Folge der im Laufe der Zeit sinkenden Scheidekosten. 

Das heißt, dass der Unterschied zwischen der Veredelung auf 99,5 % und 99,99 % für die meisten Primärraffinerien vernachlässigbar ist im Vergleich zu den Marktpräferenzen für ein reineres Produkt. Die Herausforderung besteht darin, einen Reinheitsgrad von 999,99 % und mehr zu erreichen. Diese "Five Nine"-Metrik wird nach wie vor nur bei Sammlerprodukten verwendet, die mit einem erheblichen Aufschlag auf ihren eigentlichen Rohstoffwert verkauft werden. 

Es gibt zwar noch einige wenige Produkte, die mit einem Reinheitsgrad von weniger als 995 % gehandelt werden, doch beschränken sich diese im Allgemeinen auf 98,6 % österreichische Dukaten und 91,7 % britische Sovereigns, Krügerrand und US Eagles.

Goldlegierungen in Karat und Promille

Karatin X von 1000Typische Verwendung
24 Karat999 GoldGoldbarren, Goldmünzen
22 Karat916 GoldGoldmünzen
18 Karat750 GoldGoldschmuck
14 Karat585 GoldGoldschmuck
9 Karat375 GoldGoldschmuck
8 Karat333 GoldGoldschmuck

Farbgold

Reines Gold hat eine leuchtend gelbe Farbe. Wenn es aber mit anderen Metallen gemischt wird, entstehen in der Regel Weiß- und Roségold. Weißgold wird in der Regel mit Palladium oder Nickel vermischt, um ihm eine Farbe zu verleihen, die der von Silber oder Platin ähnelt. Roségold ist eine Legierung mit einem Kupferanteil von etwa 25 %, was ihm eine rosafarbene Farbe verleiht. 

Da Farbgold wie Weiß- oder Roségold mit anderen Metallen gemischt werden muss, ist Farbgold niemals "rein". Daher gilt Farbgold im Allgemeinen nicht als "Feingold" und wird nicht für Goldbarren oder Goldmünzen, sondern nur für Schmuck verwendet.

Farbgoldlegierungen Zusammensetzung

FarbgoldZusammensetzungVerwendung
GelbgoldGold, Silber, KupferGoldschmuck
RosegoldGold, KupferGoldschmuck
WeißgoldGold, Palladium. Nickel, ZinkGoldschmuck

Goldmünzen in Historie und Moderne

Goldmünzen haben eine lange Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht und bis heute in der modernen Welt relevant geblieben ist. Hier ist ein Überblick über ihre Entwicklung:

Antike

Eine der frühesten Verwendungen von Goldmünzen stammt aus der Zeit des antiken Griechenlands und des Römischen Reiches. Die Griechen begannen im 6. Jahrhundert v. Chr. mit der Prägung von Goldmünzen, die als "Statere" bekannt waren und häufig Abbildungen von Göttern oder Herrschern aufwiesen. Das Römische Reich übernahm diese Praxis und prägte Goldmünzen wie den Aureus, der während der Herrschaft von Julius Caesar und Augustus populär war.

Mittelalter

Während des Mittelalters blieb die Praxis der Prägung von Goldmünzen bestehen, insbesondere im byzantinischen Reich und im islamischen Kalifat. Byzantinische Goldmünzen wie der Solidus wurden als internationale Währung akzeptiert und spielten eine wichtige Rolle im Handel und im Finanzwesen.

Renaissance und Kolonialzeit

Die Entdeckung neuer Goldvorkommen in Amerika im 15. und 16. Jahrhundert führte zu einem enormen Anstieg der Goldproduktion und -prägung. Spanien und Portugal prägten große Mengen an Goldmünzen aus den neuen Kolonien, um ihren Handel zu finanzieren und ihre Wirtschaft zu stärken.

Moderne Zeit

Im 19. Jahrhundert wurden viele Länder vom Goldstandard angezogen, der die Verwendung von Gold als Grundlage für Währungen vorschrieb. Goldmünzen wurden als offizielle Zahlungsmittel verwendet und waren in verschiedenen Währungen wie dem britischen Pfund, dem US-Dollar und dem deutschen Mark enthalten.

Moderne Investition

Heute werden Goldmünzen sowohl von Regierungen als auch von privaten Münzprägeanstalten in verschiedenen Ländern geprägt. Sie dienen nicht nur als Sammelobjekte und historische Artefakte, sondern auch als Investitionsinstrumente für Anleger, die physisches Gold als Absicherung gegen Inflation und wirtschaftliche Unsicherheit erwerben möchten. Beliebte moderne Goldmünzen sind zum Beispiel der Krügerrand aus Südafrika, der American Gold Eagle aus den USA und der Wiener Philharmoniker aus Österreich.

Bekannte Goldmünzen - Ankaufspreise

GoldmünzeGewichtLegierungAnkaufspreis
Krügerrand33,93g916 Gold1.832,22 €
Maple Leaf31,1g999 Gold1.831,17 €
Goldeuro15,5g999 Gold912,64 €
Sovereign7,99g916 Gold426,06 €
Britannia31,1g999 Gold1.831,17 €
Känguru31,1g999 Gold1.831,17 €
Wiener Philharmoniker31,1g999 Gold1.831,17 €
American Eagle33,93g916 Gold1.832,22 €
Buffalo31,1g999 Gold1.831,17 €
Tscherwonez8,6g900 Gold451,24 €

Weitere Goldmünzen weltweit

  • American Gold Eagle (USA)
  • Canadian Maple Leaf (Kanada)
  • Krügerrand (Südafrika)
  • Wiener Philharmoniker (Österreich)
  • Britannia (Großbritannien)
  • Australian Kangaroo (Australien)
  • Chinese Panda (China)
  • Mexican Libertad (Mexiko)
  • Swiss Gold Franc (Schweiz)
  • French Rooster (Frankreich)
  • Italian Lira (Italien)
  • Russian Ruble (Russland)
  • Indian Gold Rupee (Indien)
  • Turkish Gold Lira (Türkei)
  • Dutch Ducat (Niederlande)
  • Spanish Peseta (Spanien)
  • Belgian Franc (Belgien)
  • Swedish Gold Krona (Schweden)
  • Norwegian Gold Krone (Norwegen)
  • Danish Gold Krone (Dänemark)
  • Brazilian Gold Real (Brasilien)
  • Argentine Peso (Argentinien)
  • Chilean Gold Condor (Chile)
  • Egyptian Gold Pound (Ägypten)
  • Greek Gold Drachma (Griechenland)
  • Japanese Gold Yen (Japan)
  • Korean Gold Won (Südkorea)
  • Thai Baht (Thailand)
  • Malaysian Ringgit (Malaysia)
  • Singapore Gold Dollar (Singapur)

Goldprägestätten weltweit

  • Die United States Mint ist die offizielle Münzprägeanstalt der Vereinigten Staaten und prägt eine Vielzahl von Goldmünzen, darunter den American Gold Eagle und den American Buffalo.
  • Die Royal Canadian Mint ist die kanadische Münzprägeanstalt und prägt Goldmünzen wie den Canadian Maple Leaf, der für sein ikonisches Ahornblattmotiv bekannt ist.
  • Die South African Mint ist eine der ältesten Münzprägeanstalten der Welt und prägt den Krügerrand, eine der bekanntesten und meistgehandelten Goldmünzen.
  • Die Austrian Mint, auch bekannt als Münze Österreich, prägt den Wiener Philharmoniker, eine der meistverkauften Goldmünzen der Welt, die das berühmte Orchester und Musikinstrumente darstellt.
  • Die Royal Mint ist die offizielle Münzprägeanstalt des Vereinigten Königreichs und prägt Goldmünzen wie den Britannia, der das Allegorische Bild der Britannia zeigt.
  • Die Perth Mint ist Australiens führende Münzprägeanstalt und prägt Goldmünzen wie den Australian Kangaroo, der jedes Jahr mit einem neuen Känguru-Design erscheint.
  • Die China Gold Coin Corporation ist für die Prägung der Chinese Panda Goldmünzen verantwortlich, die jedes Jahr ein neues Panda-Motiv aufweisen und bei Sammlern beliebt sind.
  • Die Mexican Mint ist die älteste Münzprägeanstalt in Amerika und prägt den Mexican Libertad, eine der ältesten Goldmünzen der Welt, die das mexikanische Wappen zeigt.
  • Die Swissmint ist die offizielle Münzprägeanstalt der Schweiz und prägt Goldmünzen wie den Swiss Gold Franc, der das Schweizer Kreuz und andere nationale Symbole zeigt.
  • Die Monnaie de Paris ist die Münzprägeanstalt Frankreichs und prägt Goldmünzen wie den French Rooster, der das Bild eines Hahns trägt, das seit Jahrhunderten ein französisches Symbol ist.

Goldbarren - Herstellung - Wert

Die Herstellung von Goldbarren erfolgt in mehreren Schritten, beginnend mit dem Schmelzen des Goldes in einem Hochtemperaturofen, um es flüssig zu machen und seine Reinheit zu bewahren. Anschließend wird das flüssige Gold in eine Form gegossen oder in Blöcke gegossen, um Barren herzustellen. Dieser Prozess der Formgebung kann verschiedene Techniken wie Gießen oder Stanzen umfassen. Nach dem Gießen wird das Gold auf natürliche Weise oder durch Kühlung beschleunigt, um es zu verfestigen. 

Einige Goldbarren werden nach dem Abkühlen geprägt, um ihnen ein bestimmtes Design oder eine Markierung zu verleihen, die Informationen über das Gewicht, die Reinheit und die Herkunft des Goldes enthält. Schließlich werden die Goldbarren einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen, um sicherzustellen, dass sie den erforderlichen Standards entsprechen. Gegossene Goldbarren werden hergestellt, indem flüssiges Gold in eine Form gegossen wird, um die gewünschte Form und Größe zu erhalten. Diese Barren weisen oft eine unregelmäßige Oberfläche und eine matte Textur auf und sind typischerweise in kleineren Größen erhältlich. 

Sie werden häufig für Sammlerzwecke oder als Geschenkartikel verwendet. Gestanzte Goldbarren hingegen werden aus einem massiven Block Gold herausgeschnitten oder gestanzt, um die gewünschte Form und Größe zu erhalten. Sie haben eine glatte und gleichmäßige Oberfläche und sind in der Regel größer als gegossene Barren. Gestanzte Barren werden oft für Anlagezwecke verwendet, da sie aufgrund ihrer gleichmäßigen Form und Oberfläche leichter zu stapeln und zu handhaben sind

Goldbarren Preise

Goldbarren GewichtLegierungAnkaufspreis
1 Gramm Goldbarren999 Gold58,88 €
2 Gramm Goldbarren999 Gold117,76 €
2,5 Gramm Goldbarren999 Gold147,20 €
5 Gramm Goldbarren999 Gold294,40 €
10 Gramm Goldbarren999 Gold588,80 €
20 Gramm Goldbarren999 Gold1.177,60 €
1 Unze Goldbarren999 Gold1.831,17 €
50 Gramm Goldbarren999 Gold2.944,00 €
100 Gramm Goldbarren999 Gold5.888,00 €
250 Gramm Goldbarren999 Gold14.720,00 €
500 Gramm Goldbarren999 Gold29.440,00 €
1 Kilogramm Goldbarren999 Gold58.880,00 €

Goldbarren Hersteller - Übersicht

  • PAMP Suisse ist eine der renommiertesten Münzprägeanstalten der Welt und produziert eine breite Palette von Goldbarren höchster Qualität. Die Barren von PAMP Suisse sind für ihre feine Verarbeitung und ihre einzigartigen Designs bekannt und werden weltweit für Anlagezwecke geschätzt.
  • Valcambi ist eine der größten Raffinerien für Edelmetalle in der Schweiz und produziert eine Vielzahl von Goldbarren unterschiedlicher Größe und Reinheit. Die Barren von Valcambi zeichnen sich durch ihre hohe Qualität und Reinheit aus und sind bei Anlegern auf der ganzen Welt beliebt.
  • Die Perth Mint ist die offizielle Münzprägeanstalt Australiens und produziert eine Vielzahl von Goldbarren, darunter den beliebten Australian Kangaroo und den Lunar Series Goldbarren. Die Barren der Perth Mint sind für ihre herausragende Qualität und ihre einzigartigen Designs bekannt.
  • Die Royal Canadian Mint ist die Münzprägeanstalt Kanadas und produziert eine Vielzahl von Goldbarren, darunter den Canadian Maple Leaf Goldbarren. Die Barren der Royal Canadian Mint sind für ihre hohe Reinheit und ihre präzise Verarbeitung bekannt und werden weltweit geschätzt.
  • Johnson Matthey war ein führender Hersteller von Gold- und Silberbarren, der für seine hochwertigen Produkte und seine langjährige Tradition bekannt war. Obwohl das Unternehmen seine Edelmetallsparte verkauft hat, sind die Barren von Johnson Matthey weiterhin bei Sammlern und Anlegern gefragt.
  • Credit Suisse ist eine internationale Bank mit Sitz in der Schweiz und produziert eine Reihe von Goldbarren unter ihrem Markennamen. Die Barren von Credit Suisse sind für ihre hohe Qualität und ihre präzise Verarbeitung bekannt und werden weltweit für Anlagezwecke verwendet.

Fakten der Goldpreisentwicklung

Die Entwicklung des Goldpreises wird durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst, die sich sowohl auf globaler als auch auf lokaler Ebene auswirken. Ein entscheidender Faktor ist das Verhältnis von Angebot und Nachfrage auf dem Markt. Das Angebot wird durch die Goldproduktion, den Bergbau, die Verfügbarkeit von recyceltem Gold und staatliche Verkäufe beeinflusst, während die Nachfrage von Faktoren wie der Schmuckherstellung, industrieller Nutzung, Anlagezwecken, Zentralbankkäufen und geopolitischen Unsicherheiten bestimmt wird.

Wirtschaftliche und geopolitische Unsicherheiten spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. In Zeiten wirtschaftlicher Instabilität oder politischer Spannungen suchen Anleger oft nach sicheren Anlagen, was die Nachfrage nach Gold erhöht und damit den Preis steigen lässt. Darüber hinaus wird Gold oft als Inflationsschutz angesehen, da es seinen Wert im Laufe der Zeit behält oder sogar steigt, wenn die Kaufkraft von Währungen abnimmt.

Die Geldpolitik der Zentralbanken hat ebenfalls einen erheblichen Einfluss auf den Goldpreis. Niedrige Zinssätze und eine expansive Geldpolitik können die Attraktivität von Gold als Anlage erhöhen, da es keine Zinsen oder Dividenden abwirft. Der Goldpreis reagiert auch auf andere Rohstoffpreise und Entwicklungen auf den Finanzmärkten, da Veränderungen in diesen Bereichen die Stimmung der Anleger beeinflussen können. Zusätzlich können technische Faktoren wie Angebot und Nachfrage auf den Terminmärkten, Spekulationen und Chartmuster den Goldpreis beeinflussen. Insgesamt ist die Goldpreisentwicklung das Ergebnis einer komplexen Mischung aus verschiedenen Faktoren, die eine genaue Vorhersage erschweren

Historische Goldpreise - Jahresendpreis

DatumGoldpreis
31.12.20231.865,93 Euro
31.12.20221.701,85 Euro
31.12.20211.608,10 Euro
31.12.20201.553,95 Euro
31.12.20191.352,28 Euro
31.12.20181.116,35 Euro
31.12.20171.085,73 Euro
31.12.20161.095,23 Euro
31.12.2015976,98 Euro
31.12.2014978,00 Euro
31.12.2013877,40 Euro
31.12.20121.269,35 Euro
31.12.20111.207,62 Euro
31.12.20101.061,57 Euro